Veröffentlichungen

Spanische Pflegefachkräfte nehmen nach Deutsch-Kursus Arbeit bei DANA auf

04.06.2013

Hannover – 16 spanische Pflegefachkräfte haben in den zurückliegenden drei Monaten intensiv die deutsche Sprache gelernt. Sie sind damit sehr gut auf ihre Arbeit in den DANA Pflegeheimen vorbereitet worden. In diesen Tagen haben die Einrichtungsleiterinnen ihre neuen Kolleginnen und Kollegen in den DANA Pflegeheimen begrüßt.

„Das ist nicht selbstverständlich“, erinnerte Dr. Yazid Shammout, Geschäftsführer der DANA Senioreneinrichtungen GmbH in Hannover, an die Vorgeschichte. Erst durch seine Intervention haben die Sozialministerinnen Aygül Özkan a.D. (CDU, Niedersachsen) und Kristin Ahleit (SPD, Schleswig-Holstein) die zunächst hohen Sprachanforderungen ihrer Behörden für die Berufsanerkennung der spanischen Pflegefachkräfte neu definiert. Neben dem bisher geforderten Sprachnachweis B2 genügt nun eine pflegespezifische Sprachprüfung. So sei den spanischen Fachkräften der Zugang zu Pflegeberufen in Deutschland erleichtert worden.

Die DANA Senioreneinrichtungen GmbH hatte durch Kontakte nach Andalusien dort hoch qualifizierte und universitär ausgebildete aber arbeitslose Krankenpflegekräfte für die Arbeit als Pflegefachkräfte in den 13 DANA Pflegeheimen in Norddeutschland interessiert. Die ersten Spanier, die dem Ruf nach Deutschland folgten, wurden jedoch wegen ihrer geringen deutschen Sprachkenntnisse von den Behörden nicht als Pflegefachkräfte, sondern bis zur Erlangung des außergewöhnlich hohen Sprachniveaus B2 nur als Pflegehelfer anerkannt.

Das von vielen Seiten hoch gelobte DANA-Projekt drohte zu scheitern. Doch: In Deutschland müssen immerhin mehr als 30.000 offene Stellen mit steigender Tendenz allein in der Altenpflege besetzt werden, rechnete Dr. Yazid Shammout vor. Er sieht gute Chancen für die spanischen Pflegefachkräfte auf dem deutschen Markt und zeigte sich von der Motivation, dem Engagement und der Lerndisziplin sehr beeindruckt.

Im Rahmen der Fortsetzung ihres Pilotprojektes hat DANA Anfang des Jahres weitere 16 spanische Fachkräfte gewinnen können. Sie wurden von der DANA in Hannover drei Monate sprachlich intensiv geschult und auf die in Niedersachsen und Schleswig-Holstein vorgesehene pflegespezifische Sprachprüfung vorbereitet. Alle 16 Spanier haben vor wenigen Tagen den pflegespezifischen Deutsch-Intensivkurs als Pflegesprachprüfung in einem mündlichen, einem schriftlichen und einem praktischen Teil erfolgreich beendet. Das Prüfungsgremium des zertifizierten Fortbildungsinstituts Überlingen lobte die guten Leistungen der Prüflinge.

Um die hohe Qualität der anspruchsvollen Pflege in den DANA Einrichtungen auch künftig zu gewährleisten, wird die DANA ihre Bemühungen um qualifizierte Pflegekräfte fortsetzen und in diesem Jahr weitere spanische Krankenpflegekräfte in Deutschland integrieren. DANA erwartet von ihren Mitarbeitern ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz. Shammout: „Selbstverständlich gehört dazu eine gute Kommunikationsfähigkeit – auch für die ausländischen Kollegen.“

V.i.S.d.P.: Dr.Yazid Shammout, Geschäftsführer DANA Senioreneinrichtungen GmbH, Hannover

Presse-Info über die DANA Senioreneinrichtungen GmbH

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Die DANA Senioreneinrichtungen GmbH betreibt derzeit 19 Senioreneinrichtungen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Hauptsitz der DANA, die rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, ist Hannover.

DANA verbindet qualitativ hochwertige Pflege mit liebevoller Fürsorge. Neben pflegerischen Angeboten bietet DANA auch ein vielfältiges kulturelles Angebot. Vom Sommerfest bis zum gemeinsamen Singen im Advent ist alles dabei. So können die Bewohner am Gedächtnistraining oder der Musiktherapie teilnehmen. Aber auch Gymnastik und kreatives Arbeiten sind bei den alten Menschen beliebt ebenso wie gemeinsame Lese- und Spielkreise.

Weitere Informationen zu den einzelnen Einrichtungen oder Veranstaltungen erhalten Sie über die Marketingabteilung der DANA.